Kontakt Newsletter Impressum/Haftungsausschluss
Home Videoclips Filme Reisen Links Shop
 
 
Home - Startseite
News-Blog
Fotos und Videos
Reiseberichte
Shop


DVD/Blu-ray Vietnam


DVD/Blu-ray USA Ostküste


DVD/Blu-ray Kanarische Inseln


Filme Video DVD
   
Home - Startseite arrow Reiseberichte arrow Ein Segelsommer auf der Adria arrow 2b. Norddalmatien
Artikelinhalt

2b. Norddalmatien

2b. Norddalmatien

Im Stadthafen von Zadar

Ansicht Stadthafen

Cleo im Hafen von Zadar

Minifährservice an der Hafeneinfahrt   Die Donatskirche in Zadar
Minifährservice an der Hafeneinfahrt Die Donatskirche in Zadar
Chrysogonuskirche

Sveti Krševan (Chrysogonus-kirche)

Der Schandpfahl

Der Schandpfahl

Cleo setzt ihre Reiseroute nach Süden fort. Schon nach etwa zwei Stunden erreichen wir die Stadt Zadar und machen in deren Stadthafen fest. In der Altstadt dieses dalmatinischen Wirtschafts- und Kulturzentrums warten viele altehrwürdige Mauern auf ihre Entdeckung durch uns. Also laufen wir durch das recht kompakte historische Zentrum, wo sich erstaunlich dichtgedrängt ein geschichtliches Bauwerk neben dem anderen präsentiert: das Seetor und das Landtor behüten als Zugangswächter den historischen Kern; der Platz der fünf Brunnen; die Römische Säule auf dem Platz Petra Zoranica, welche von den Venezianern als Pranger, also Schandpfahl genutzt wurde. Und keine Frage – das Römische Forum ist einer der schönsten Plätze Zadars, wo die Händler kunstvolle Stickwaren, die verschiedensten Hüte und auch allerlei Kitsch anbieten. Hier findet Ihr auch das wuchtige Gebäude der Donatskirche (Sveti Donat) und gleich gegenüber, meist von Touristen belagert, die Renaissancefassade der Kirche Sveta Marija, die zum benachbarten Benediktinerinnenkloster gehört.

Auf unserer Entdeckungstour kommen wir an einem Obst- und Gemüsemarkt vorbei. Eine Obstverkäuferin preist ihre frischen Erdbeeren so leidenschaftlich an, als würde sie den Früchten eine Liebeserklärung machen. Wir kommen also nicht "ungeschoren" an den meist leuchtenden Ernteerträgen vorbei, füllen unser Gepäck mit vielen leckeren Vitaminen und kehren mit vollen Bündeln zum Liegeplatz unserer Cleo zurück.

Auf dem Obst- und Gemüsemarkt   Auf dem Obst- und Gemüsemarkt


Video: Zadar

Für Skipper
Stadthafen Zadar:

Hier hat es uns nicht übermäßig gefallen. Eine teure Nacht: 427 Kuna für keinen Helfer an der Pier beim Anlegen. Etwas eng ist der Hafen auch und neben dem nächtlich musikstarken Casino (das liegt genau am Stadthafen) ist eine nicht durchschlafene Nacht garantiert. Wäschewaschen ging in unserem Falle nicht bis zum nächsten Tag, die der Marinanangestellten bekannte Wäscherin hatte keine Zeit. Wenn, dann hätte es 140 Kuna pro Trommel gekostet (mit Trocknen und Bügeln).

Zadar bietet noch andere Möglichkeiten zum Anlegen: die Marina Borik etwas weiter nördlich oder die 5 km weiter südlich gelegene Marina Sukošan.

 


Video auf DVD: www.travelfilmer.de/Shop/Adriakueste.html

-

 
 
Vielen Dank für euren Besuch!