Kontakt Newsletter Impressum/Haftungsausschluss
Home Videoclips Filme Reisen Links Shop
 
 
Home - Startseite
News-Blog
Fotos und Videos
Reiseberichte
Shop


DVD/Blu-ray Vietnam


DVD/Blu-ray USA Ostküste


DVD/Blu-ray Kanarische Inseln


Filme Video DVD
   
Home - Startseite arrow Reiseberichte arrow Ein Segelsommer auf der Adria arrow 2b. Norddalmatien
Artikelinhalt

2b. Norddalmatien

2b. Norddalmatien

Der Nationalpark Krka

Die Krka Wasserfälle

Die Krka Wasserfälle

Die Krka Wasserfälle sind so einzigartig in Europa, dass niemand in Dalmatien gewesen sein kann, ohne dieses bizarre Naturschauspiel bestaunt zu haben. Kaum haben wir den Park betreten, sehen wir die ersten tosenden und brausenden Wassermassen in die Tiefe stürzen. Die Begeisterung lässt nicht auf sich warten. Wir laufen dann trockenen Fußes auf hölzernen Stegen durch ein Wasserlabyrinth, in dem sich das Wasser unzählig viele Wege zwischen Bäumen und Felsen sucht und wir meinen, wir befänden uns in einem verzauberten Wald. Die Luft unter den Bäumen ist kühl und der Weg ist schattig. Selbst an heißen Sommertagen ist dieses kleine Paradies eine großartige Option für einen garantiert unvergesslichen Ausflug. Wer ganz mutig ist kann sogar ein wirklich erfrischendes Bad direkt unterhalb der ungestümen Wassermassen nehmen. Ich war nicht mutig . Doch in Wirklichkeit lag es lediglich daran, dass ich meine Badehose vergessen hatte ... .


Video: Klosterinsel Visovac

See Nähe der Klosterinsel

Der See bei Visovac

Liebevoll angelegte Klosterinsel

Die Klosterinsel ist liebevoll angelegt

Claudia, im Hintergrund die Klosterinsel

Claudia, im Hintergrund die Klosterinsel

Weiter oben, wo der Fluss einen kleinen See bildet, befindet sich die Klosterinsel Visovac. Wir können diese liebevoll angelegte Insel besuchen und dort einen anregenden Spaziergang unternehmen. Hinüber kommen wir mit dem Boot. Der Reiseführer schreibt dazu: "Wenn man sich am Ufer bemerkbar macht, steigt in der Regel ein Mönch auf der Insel Visovac ins Boot und holt einen ab." Also machen wir uns bemerkbar und winken unablässig in freudiger Erwartung, von einem Mönch chauffiert zu werden. Tatsächlich bewegt sich eine Person auf der anderen Seite und steigt in ein weißes Boot. Es funktioniert! – Das Boot kommt näher, der Ordensbruder trägt nun schon sichtlich keine Kutte mehr. Aha, Mönch in Zivil. Als der "Klosterbruder" dann mit seinem Helfer bei uns anlegt, trägt er eine helle Uniform, stellt sich als Krka-Parkranger vor und möchte fünfzig Kuna pro Person für das Übersetzen, Rückfahrt inklusive. Nun gut, diese Fahrt dauert etwa vier Minuten und die Insel ist diese kleine Ausgabe alle Male wert. Nur schade – ein Mönch als Kapitän wäre uriger gewesen.


Video: Krka Wasserfälle

 


Video auf DVD: www.travelfilmer.de/Shop/Adriakueste.html

-

 
 
Vielen Dank für euren Besuch!