Kontakt Newsletter Impressum/Haftungsausschluss
Home Videoclips Filme Reisen Links Shop
 
 
Home - Startseite
News-Blog
Fotos und Videos
Reiseberichte
Shop


DVD/Blu-ray Vietnam


DVD/Blu-ray USA Ostküste


DVD/Blu-ray Kanarische Inseln


Filme Video DVD
   
Home - Startseite

Mallorca - Wir lernen Segeln (2006)

Geschrieben von Claudia

Mallorca Einen Mallorca-Urlaub nutzen wir für einen fünftägigen Segel-Grundkurs ("Segelschein") in der Segelschule Sail & Surf in Pollenca. Als waschechte Landratten wissen wir bis dato noch gar nichts über das Segeln. Für Silas (16 Jahre) gar kein Problem, doch werden wir zwei "Alten" den Umgang mit Wind und Segeln noch erlernen können?

Jeden Morgen lauschen wir zunächst dem Theorieunterricht und danach geht es raus auf die Jollen und ab in die Bucht von Pollenca. Jeden Nachmittag können wir ohne Segellehrer weiterüben. Oft wurde der Wind dann auch erst stärker (Seewind). Wir erlernen die Grundmanöver Wende, Halse, Kurse zum Wind, kursgerechte Segelstellung, Boje-über-Bord., Bootsaufbau, An-/Ablegen vom Steg, von der Boje und vom Motorboot, Kreuzen, Q-Wende, Beidrehen. Unsere Segellehrerin Karin macht Ihre Sache sehr, sehr gut und die ganze Gruppe ist mit Spaß dabei.

Jetzt erwacht unser Segelfieber auch so richtig. Weitere Ausbildungen und Törns werden geplant. Unsere Abschluss-Regatta um den „weltberühmten“ Pollensa-Racing-Cup war so toll und wir haben uns dabei halb totgelacht. Schade für den Wind, der wegen Abwesenheit davon nichts mitbekommen kann ... Gottfried Möller, der Inhaber der Segelschule ist als Film-Reporter bei diesem sportlichen Wettkampf dabei und führt den überaus erheiternden Film abends bei der Pokalverleihung vor. Dabei haben wir mindesten genau so viel Spaß, wie am Nachmittag bei der Regatta.

Und hier noch ein paar Fotos. Es sind auch Bilder von unserer zweiten Urlaubswoche im Anschluss dabei, beim Erkunden der Insel Mallorca mit dem Auto - also quasi "unter Motor".

Viel Spaß dabei wünscht Euch Claudia.

 

Der Segelgrundkurs

Unser Segel-Grundkurs in der Segelschule Surf & Sail Pollenca. Silas und ich. Thomas hinterm Fotoapparat.

Pollenca

Pollenca

Schlafende Katze

 

Naturschutzgebiet S'Albufera

Im Naturschutzgebiet S'Albufera sieht man viele dieser raffiniert geschwungenen Holztore. Dieses Gebiet nahe von Alcudia ist übrigens ein entdeckenswertes Ausflugziel für Naturliebhaber und Tierfreude.

Mallorca Claudia

Mallorca ist sooo schön! Egal an welcher Ecke der Insel Ihr gerade seid - es zeigt sich immer von seiner schönsten Seite.

Osterprozession in Inca

Es ist Ostern. In vielen Städten Mallorcas, hier in Inca, findet eine etwas geheimnisvoll anmutende Osterprozession statt.

Der Segelschein - was ist das?    Geschrieben von Thomas

Einen echten ("reinrassigen") Segelschein gibt es in Deutschland nicht. Es gibt den sogenannten (Segel-)Grundschein, welchen wir hier auf Mallorca bei Surf und Sail erworben haben. Dieser Schein ist nicht amtlich und auch nicht amtlich vorgeschrieben. Jedoch lernt Ihr bei diesen Schein das praktische Segeln auf einer Jolle, die verschiedenen Manöver sowie Ausweichregeln. Einige Jollenverleiher an deutschen Binnenseen wollen einen solchen Schein sehen, viele jedoch auch nicht.

Es gibt Verleiher, die beim Ausleihen einer Segeljolle mehr sehen wollen als diesen Grundschein. Sie wollen den SBF Binnen unter Motor und Segel. (SBF=Sportbootführerschein). Oft wird der SBF Binnen unter Motor, jedoch ohne Segel angeboten. Dieser reicht diesen Verleihern dann logischerweise nicht.

Den SBF-See gibt es nur unter Motor, nicht jedoch für Segel, deshalb ist dieser für diese hartnäckigen Boots-Verleiher von Segeljollen nicht ausreichend.

Der SBF-See ist jedoch Vorraussetzung für den SKS (Sportküstenschiffer-Schein), welcher üblicherweise unter Motor und Segel durchgeführt wird (siehe auch hier). Damit habt ihr einen amtlichen Nachweis, dass ihr Segeln könnt. - Kompliziert?

Viel Spaß beim Segeln lernen!

Letzte Aktualisierung ( Juli 2013 )
 
 
Vielen Dank für euren Besuch!