Kontakt Newsletter Impressum/Haftungsausschluss
Home Videoclips Filme Reisen Links Shop
 
 
Home - Startseite
News-Blog
Fotos und Videos
Reiseberichte
Shop


DVD/Blu-ray Vietnam


DVD/Blu-ray USA Ostküste


DVD/Blu-ray Kanarische Inseln


Filme Video DVD
   
Home - Startseite arrow Reiseberichte arrow Daenische Suedsee und Fuenen arrow Daenische Suedsee
Artikelinhalt

Daenische Suedsee

In der Dänischen Südsee

Start in Aabenraa

Aabenraa gehört nicht in das Gebiet der dänischen Südsee, doch genau dort startet unser Segeltörn. Denn es ist der Heimathafen unserer Charteryacht.

Im Hafen der Stadt legten früher ein Großteil der dänischen Frachter mit Waren aus Ostasien an, wodurch der Ort eine Blütezeit erlebte. Im Aaberaa-Museum wird über diese Seefahrtstradition berichtet.

Yacht Beneteau First 32,5 S

Die Yacht Beneteau First 32,5 S

Die Stadt ist ideal zum Start in einen dänischen Törn. Von Deutschland ist sie leicht zu erreichen, der Yachthafen ist groß und zum Füllen des Bordkühlschranks können wir unter mehreren Supermärkten wählen. Der ist zwar nicht direkt vorm Hafen, doch am Startort des Törns ist unser PKW noch verfügbar. Der bleibt bis zur Rückkehr auf dem Parkplatz des Yachthafen hinter einer Schranke stehen.

Für Skipper
Hafen Aabenraa
Hafen Aabenraa

Hafen Aabenraa

Etwas seltsam: Der Hafenmeister ist nur zu sehr arbeitnehmerfreundlichen Arbeitszeiten anzutreffen. Für das Bezahlen des Hafengeldes kein Problem, denn an der Tür zum Hafenkontor stecken - wie oft in dänischen Häfen üblich - vorgefertigte Briefumschläge zum Beschriften mit Schiffsname etc.. Den Briefumschlag mit dem Geld wirft man dann in einen Briefschlitz. Doch wehe, sie möchten duschen: in Aabenraa geht das nur mit einem Plastikchip, der nur im Hafenkontor erhältlich beim Hafenmeister ist. Wenn er denn da ist ...

 


-

 
 
Vielen Dank für euren Besuch!